In der Nähe unserer Elternhäuser gibt es eine Erhöhung mit einen Historischen Aussichtsturm, und danach ist unser Zwinger benannt.

Auf der Tafel neben dem Turm kann man nachlesen:

Der Schmausenbuck

Er ist einer der ältesten urkundlich belegten Walderholungs- und Vergnügungsstätten der Forstgeschichte.
Bei der BUCHENKLINGE (800m von hier) wurde 1372 schon gezecht, getanzt und gekegelt. Der Name Schmausenbuck ist vom Mögeldorfer Unternehmer GEORG SCHMAUS abgeleitet, dem ein Gebiet im heutigen Tiergarten gehörte.
ALBRECHT DÜRER fand in Steinbrüchen und Wald mehrere Motive.
Über den Schmausenbuck lief eine alte Kaiser-, Handels-, Herres- und Reisestraße. Aus seinen STEINBRÜCHEN sind Patrizierhäuser, Kirchen, insbesondere das Bürgerspital (um 1500) erbaut worden.
In mehreren VOGELHERDEN wurden die Vögel durch sogen. Vogelsulzen (Wasserstellen) angelockt und mit Leimruten und Netzen gefangen, um dann verzehrt zu werden.
1806 wurde der Vogelfang untersagt. Im Jahre 1937 wurde der TIERGARTEN in den Schmausenbuck verlegt. Er ist einer der Schönsten in Deutschland.

Dort kann man sehr schön mit den Hunden spazierengehen...

Mehr Informationen gibt es unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Schmausenbuck